Fahrzeug zu Infrastruktur Kommunikation

Fahrzeug zu Infrastruktur Kommunikation

Die auf europäischer Ebene standardisierte Kommunikation zwischen Fahrzeugen und der Infrastruktur bietet die Chance auf eine Evolution des gesamten Mobilitätssystems. Wie auch immer Sie es abkürzen möchten (C2X oder V2X), wenn die richtigen Übertragungswege mit den richtigen Anwendungen und Anwendern zusammengebracht werden, lassen sich mit ein und derselben Basistechnologie viele Ziele erreichen:

  • genauere Kenntnis der Grüne Welle auch für Radfahrer
  • bessere bedarfsgerechte Methoden für ÖPNV-Beschleunigung
  • Ersetzen der Detektoren, die für die Steuerung der Lichtsignalanlagen (LSA) verwendet werden, bei gleichzeitiger Erweiterung des Erfassungshorizonts
  • virtuelle Schilder für neue strategische Einflussmöglichkeiten definieren


Natürlich gibt es auch hier neue Herausforderungen zu meistern:

  • neue Daten mit hohem Schutzbedarf fallen an
  • neue Services und Partnerschaften wollen gepflegt werden
  • die Synchronisierung mit der Modernisierung ihrer LSA- und Verkehrsrechnerinfrastruktur ist nicht nur aus finanziellen Gründen wichtig
  • Implementierung zukunftsfähiger Technologie (5G basiertes Cellular-V2X, pWLAN)


Und das zu einem Zeitpunkt, zu dem Ihnen die KRITIS-Verordnung schon genug Sorgen bereitet.